Archiv reticon.de für die Jahre 2000-2012. Diese Webseite wird in dieser Form nicht mehr weitergepflegt und dient nur noch als Archiv für Recherchezwecke.

  Presse  reticon-Redakteure   Impressum   Datenschutz  
reticon Bildung und Neue Medien
reticon - Bildung und Neue Medien

Stanislav Lem, 1966 Foto: Wikipedia

Bild: Wikimedia, Stanisław Lem in 1966, courtesy of his secretary, Wojciech Zemek

Todestag von Stanislaw Lem

26.03.2007, (MR)

Am 27. März 2006 starb der Philosoph und Autor vieler bekannter Science-Fiction Werke Stanislaw Lem in Krakau. Wir möchten heute an den großen Schriftsteller erinnern. Mit Büchern wie Solaris hat er weltweit ein breites Publikum erreicht.

Mit vielen Kurzgeschichten und Essays (einige erschienen bei Telepolis) warf er immer wieder auch kritische Blicke auf technische Entwicklungen. Science Fiction "dient" nicht zuletzt dazu, Diskussionen gerade auf philosophischer Ebene über die Technisierung unserer Gesellschaft anzustoßen. Er mischte sich immer wieder in aktuelle Debatten ein - ob die Auswirkungen des "Zappens", ob Evolutionstheorie vs "Intelligent Design", künstliche Intelligenz - Stanislaw positionierte sich.
Er sah sich dabei selber auch immer eher als Philosoph, denn als "Science-Fiction-Autor":

"Verlage, die mich in einer mit Science-fiction etikettierten Schublade eingeschlossen haben, taten dies hauptsächlich aus merkantilen und kommerziellen Gründen, denn ich war ein hausbackener und heimwerkelnder Philosoph, der die künftigen technischen Werke der menschlichen Zivilisation vorauszuerkennen versuchte, bis an die Grenzen des von mir genannten Begriffshorizontes." (Lem, "Riskante Konzepte")

Mit Solaris erreichte er weltweit ein Publikum - es wurde mehrfach verfilmt. Steven Soderberghs Version aus dem Jahre 2002 war sicher die populärste, wurde von der Fangemeinde allerdings auch äußerst kritisch begutachtet.

Weitere Informationen

Bücher von Stanislaw Lem (Links jeweils zu Amazon)

 

Informationen zum Artikel

blog comments powered by Disqus

Verwandte Reporte

  • Keine verwandten Reporte gefunden.

Sprüche & Zitate

Ein Mensch, der an nichts glaubt, hat vor allem Angst.

Bernard Shaw