Archiv reticon.de für die Jahre 2000-2012. Diese Webseite wird in dieser Form nicht mehr weitergepflegt und dient nur noch als Archiv fŘr Recherchezwecke.

  Presse  reticon-Redakteure   Impressum   Datenschutz  
reticon Bildung und Neue Medien
reticon - Bildung und Neue Medien

F├Ârderpreis Multimedia vergeben

16.02.2006, (RK)

Der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Georg Wilhelm Adamowitsch, hat heute in Vertretung von Bundesminister Michael Glos im Rahmen des Innovationsforums "Junge Technologieunternehmen in Deutschland" in Berlin den mit insgesamt 50.000 Euro dotierten Preis "Multimediagründung des Jahres" vergeben. D

Der Preis richtet sich an die Unternehmensstarts, die ihre Konzepte nach der Auszeichnung beim "Gründerwettbewerb - Mit Multimedia erfolgreich starten" des BMWi im letzten Jahr am erfolgreichsten umgesetzt haben. Die Firmen Vis-à-pix in Potsdam und VMscope in Berlin erhielten je einen ersten Preis in Höhe von 20.000 Euro, der dritte Preis in Höhe von 10.000 Euro ging an die Firma pcvisit Software AG in Alzenau.

Viele der bislang über 470 Teilnehmer und mehr als 60 Preisträger der ersten zwei Jahre beim "Gründerwettbewerb - Mit Multimedia erfolgreich starten" agieren bereits erfolgreich im Markt. Diese positive Bilanz belegt einmal mehr die Chancen des Multimediabereichs.

Unternehmensgründungen in der Branche multimedialer Produkte und Dienstleistungen, die moderne Kommunikationsinfrastrukturen fortschrittliche Software kombinieren, sind Gegenstand des Gründerkongresses Multimedia, der am 17. Februar 2006 in Berlin stattfindet.

Der Gründerkongress bietet jungen Multimedia-Unternehmen die Möglichkeit, ihre Geschäftskonzepte einem breiten Fachpublikum zu präsentieren. Er bietet eine Plattform zum Kennenlernen, für den Erfahrungsaustausch und insbesondere für die Finanzwirtschaft und weitere Interessierte zur Anbahnung von Beteiligungsengagements und strategischen Partnerschaften.

Hartmut Schauerte, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie: "Multimedia-Technologien setzen sich zunehmend in klassischen Wirtschaftszweigen wie Handel, Industrie und Dienstleistungen durch. Sie tragen zur Optimierung und Neugestaltung von Abläufen im Betrieb, in der Produktion und in der Logistik bei. Insbesondere die Einführung von RFID-Technologien zur elektronischen Kennzeichnung von Waren und Gütern bietet viele neue Chancen am Standort Deutschland, vor allem auch für junge Unternehmen, die mit Kreativität, Flexibilität und Mut vorangehen und neue Marktsegmente erschließen. Eine lebendige Gründerkultur erfordert aber auch die verstärkte Bereitschaft der Finanzwirtschaft, in innovative Ideen zu investieren".

Neue Wettbewerbsrunden 2006

In der laufenden Runde des "Gründerwettbewerbs - Mit Multimedia erfolgreich starten" können noch bis zum 30. April 2006 innovative Gründungsideen eingereicht werden. Bis zu drei mit 25.000 Euro dotierte Hauptpreise sowie bis zu zehn weitere mit 5.000 Euro dotierte Preise sind zu gewinnen.

Zusätzlich winkt ein Sonderpreis der Firma Microsoft Deutschland in Höhe von 5.000 Euro zum Thema "Spiele und Entertainment". Allen Preisträgern stehen außerdem erfahrene Experten eines überregionalen Coaching-Netzwerks und ein umfangreiches Beratungs- und Seminarangebot in der Startphase zur Verfügung. Auch nach April sind zwei weitere Wettbewerbsrunden für 2006 bereits in Planung.

Weiterführende Informationen zu den Preisträgern, zum Kongressprogramm und zum Gründerwettbewerb erhalten sie unter www.gruenderwettbewerb.de.

(Quelle: Bundeswirtschaftsministerium)

 

Informationen zum Artikel

blog comments powered by Disqus

Verwandte Reporte

  • Keine verwandten Reporte gefunden.

Sprüche & Zitate

Literatur ist der Versuch, das auszudrücken, was man mit Worten nicht sagen kann.

Zarko Petan